Inva Mula

Vita

Inva Mula wurde in Tirana (Albanien) als Kind eines Dirigenten und einer Sopranistin geboren.

Die Eltern erkannten sehr früh die musikalische Begabung ihrer Tochter und förderten sie mit Klavierunterricht (ihr erstes Konzert gab sie im Alter von fünf Jahren) sowie im Alter von sechzehn Jahren mit erstem Gesangsunterricht von ihrer Mutter.

Später absolvierte die Künstlerin ihr Studium an der Kunstakademie von Tirana und machte ihr Examen mit der Partie der Violetta (LA TRAVIATA). Diese Rolle öffnete für sie die Türen des Theatre de l'Opera in Tirana, wo sie fünf Jahre lang als Solistin engagiert war. Sie sang hier Rosina in DER BARBIER VON SEVILLA, Leila in LES PECHEURS DES PERLES, Mimi in LA BOHÈME, Gilda in RIGOLETTO und zahlreiche Rollen albanischer Opernkomponisten.

Nachdem sie mehrere internationale Wettbewerbe gewonnen hatte (1987 den Këngëtarja Shqiptare-Gesangswettbewerb in Tirana, 1988 den George Enescu Wettbewerb in Bukarest, 1993 den Butterfly-Wettbewerb in Barcelona und ferner wurde Inva Mula beim ersten Placido Domingo's Operalia 1993 in Paris ausgezeichnet) begann ihre internationale Karriere, die sie an die wichtigsten Bühnen der Welt führten und führen: die Arena di Verona, die Deutsche Oper Berlin, das Liceu in Barcelona, das Maggio Musicale Fiorentino, die Pariser Oper, das Teatro alla Scala, das Teatro Real in Madrid, die The Metropolitan Opera, das Théâtre des Champs-Elysées in Paris, die Wiener Staatsoper, nach Los Angeles, Washington, Chicago, Moskau, St. Petersburg, Toulouse und Las Palmas.

Neben den italienischen Belcanto-Partien ist auch das französischen Repertoire für die Künstlerin sehr wichtig. Inva Mula arbeitet dabei mit namhaften Dirigenten wie Alain Altinoglu, Marco Armiliato, Paolo Carignani, Frédéric Chaslin, Chung Myung-whun, Lawrence Foster, Jesús López Cobos, Fabio Luisi, Miguel Ángel Gómez Martínez, Zubin Mehta, Riccardo Muti, Daniel Oren, Michel Plasson, Georges Prêtre und Carlo Rizzi.

Im November 2012 sang sie im Rahmen des Jubiläums-Konzertes zur 100-jährigen Unabhängigkeit von Albanien und erhielt vom Präsident der Republik den Ehrentitel des Landes "Nderi i Kombit“.

In Anerkennung ihrer herausragenden künstlerischen Leistungen wurde Inva Mula im Jahr 2005 von der Französisch Regierung der Titel "Chevalier des Arts et des Lettres" verliehen.

2017-09-01

Repertoire
Bizet CARMEN Micaëla
LES PÊCHEURS DE PERLES Leila
Donizetti L'ELISIR D'AMORE Adina
Gounod FAUST (MARGARETHE) Margarethe
MIREILLE Mireille
ROMEO UND JULIA Julia
Lalo LE ROI D'YS Rozenn
Leoncavallo I PAGLIACCI Nedda
Massenet MANON Manon Lescaut
Massenet THAÏS Thaïs
Offenbach LES CONTES D'HOFFMANN Antonia
Puccini LA BOHÈME Mimi
LA RONDINE Lisette
Rossini IL BARBIERE DI SIVIGLIA Rosina
Smetana DIE VERKAUFTE BRAUT Marie
Verdi LA TRAVIATA Violetta Valéry
OTELLO Desdemona
RIGOLETTO Gilda
SIMON BOCCANEGRA Amelia
Media

Inva Mula - Ave Maria - Franz Schubert


Inva Mula - Il dolce suono


Inva Mula "Si, mi chiamano Mimì" -La Bohème-(Puccini)


Inva Mula "Jewel Song" Faust