Uwe Schenker-Primus

Vita

Uwe Schenker-PrimusUwe Schenker-Primus wurde 1974 in Rosenheim geboren und schloss sein Gesangsstudium in Würzburg 2006 ab. Er war Stipendiat des Wagnerverbandes und wurde in verschiedenen Wettbewerben ausgezeichnet.

Sein Konzert- und Oratorienrepertoire reicht von Monteverdi und Bach über Mendelssohn und Orff bis zu zeitgenössischer Musik mit diversen Uraufführungen. Im Liedbereich tritt er besonders mit den Liedern von Erich Wolfgang Korngold und Hans Pfitzner hervor, die seit 2011 auch in einer Gesamteinspielung mit dem Pianisten Klaus Simon bei Naxos erschienen.

Von 2005-2009 war er festes Ensemblemitglied am Mainfrankentheater Würzburg. Er war dort unter anderem  als Valentin (Faust) , Guglielmo (COSÍ FAN TUTTE), Peter Besenbinder (HÄNSEL UND GRETEL),  Wolfram (TANNHÄUSER) oder Papageno (DIE ZAUBERFLÖTE) zu erleben. Seit der Spielzeit 09/10 ist er festes Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater Weimar wo er die Grafen in DER WILDSCHÜTZ und LE NOZZE DI FIGARO, die Titelpartie in DON GIOVANNI, Sprecher (DIE ZAUBERFLÖTE), Onegin (EUGEN ONEGIN), Danilo (DIE LUSTIGE WITWE), Valentin (FAUST), Germont (LA TRAVIATA), Falke (DIE FLEDERMAUS), Pangloss (CANDIDE), Peter Besenbinder (HÄNSEL UND GRETEL), Sharpless (MADAMA BUTTERFLY), Marcello (LA BOHÈME), Faninal (DER ROSENKAVALIER), Le Bailli (WERTHER), Heerufer (LOHENGRIN) und Verdis Falstaff auf der Bühne zu erleben.

Gastverträge führten den Künstler bislang an die Deutsche Oper Berlin (Le Bailli), an die Komische Oper Berlin (Falke), an die Musikalische Komödie Leipzig (Zar), an das Staatstheater Darmstadt (Danilo) und mehrfach an das Stadttheater Bremerhaven sowie ans Mainfrankentheater Würzburg (Danilo, Kurwenal – TRISTAN UND ISOLDE, Falke – DIE FLEDERMAUS). Im Sommer 2014 verkörperte Uwe Schenker-Primus den Tevje in ANATEVKA bei den Eutiner Festspielen. In den Jahren 2015 und 2016 war er als Räuberhauptfrau in DIE SCHNEEKÖNIGIN im Schloss Esterházy und gab anschließend bei der Oper im Steinbruch (St. Margarethen) sein umjubeltes Rollendebüt als Dulcamara in DER LIEBESTRANK.

2017-09-01

Repertoire
Beethoven FIDELIO Don Fernando
Bernstein CANDIDE Maximilian, Pangloss
Donizetti VIVA LA MAMA Komponist
LÉLISIR D´ARMORE Dulcamara
Gounod FAUST Valentin
Humperdinck HÄNSEL UND GRETEL Peter Besenbinder
Kálmán DIE CZARDASFÜRSTIN Feri 
Leoncavallo PAGLIACCI Silvio
Lortzing DER WILDSCHÜTZ Graf von Eberbach
ZAR UND ZIMMERMANN Zar
Marschner DER VAMPYR Sir Berkley 
Mozart LE NOZZE DI FIGARO Figaro, Graf Almaviva
DON GIOVANNI Don Giovanni
DIE ZAUBERFLÖTE Papageno, Sprecher  
COSÌ FAN TUTTE Guglielmo (dt.)
LA FINTA GIARDINIERA Nardo (dt.)
Offenbach ORPHEUS IN DER UNTERWELT Jupiter (dt.)
Porter KISS ME KATE Gremio (dt.)
Puccini LA BOHÉME Shaunard
TOSCA Sagrestano
TURANDOT Ping
MADAMA BUTTERFLY Sharpless
Rossini IL BARBIERE DI SIVIGLIA Dr. Bartolo
L´ITALIANA IN ALGERI Mustafa
Strauß DIE FLEDERMAUS Falke
WIENER BLUT Fürst Ypsheim
Trojahn LIMONEN AUS SIZILIEN Alberto, Ferdinando, Antonio
Tschaikowsky EUGEN ONEGIN Eugen Onegin
Verdi LA TRAVIATA Germont 
FALSTAFF Sir John Falstaff , Ford
Wagner TANNHÄUSER Wolfram
TRISTAN UND ISOLDE Kurwenal
LOHENGRIN Heerrufer
Weber DER FREISCHÜTZ Ottokar 
Media

Ist nicht des Herrn Wort wie ein Feuer  (Mendelssohn-Bartholdy, Elias)