The Flying Dutchman (Premiere) – Hannover

Online Musik Magazin von Bernd Stopka
Premiere am 11. Februar 2017

Gruftie-Girl und tote Kuh

…Hannovers neuer GMD Ivan Repušić gibt einen fulminanten Opernpremieren-Einstand und gibt Wagner, was des Wagners ist, hochspannend, elanvoll und mitreißend. Die gesanglichen Leistungen können hingegen weniger überzeugen…

Mehr lesen


NDR von Agnieszka Zagozdzon
Premiere am 11. Februar 2017

Repušic debütiert mit “Fliegendem Holländer”

…Musikalisch überragend waren der Chor sowie das Niedersächsische Staatsorchester unter seinem neuen Generalmusikdirektor Repušic. Reich an Klangfarben, mit einer feinen dynamischen Balance und einem insgesamt runden und sehr eleganten Stil – so präsentierte sich das Orchester unter Repušics Leitung…
Mehr lesen

HAZ von Stefan Arndt
Premiere am 11. Februar 2017

So war die Premiere des “Fliegenden Holländers”

…Was aus dem Orchestergraben und von der Bühne tönt, hat durchweg großes Format. Dirigent Ivan Repusic lässt das Staatsorchester schon in der rasant angegangenen Ouvertüre lustvoll aus dem Vollen schöpfen. Markige Blechbläser erheben sich über sehnigem Streicherklang: Trotz des geschlossenen Vorhangs meint man das Geisterschiff des Holländers aus rauer See auftauchen zu sehen. Und dann die Holzbläser, die in wunderbarer Ruhe ihre Melodien aussingen…

Mehr lesen


Der Opernfreund von Gerhard Eckels 
Premiere am 11. Februar 2017

Rätselhaft

…Die musikalische Leitung lag bei Ivan Repušić in guten Händen, der das in allen Gruppen ausgezeichnete Staatsorchester sehr aufmerksam und sicher führte…

Mehr lesen


ONLINE MERKER von Christian Schütte
Premiere am 11. Februar 2017

Zwei Außenseiter finden sich

…Musikalisch überzeugt die Aufführung durchweg. GMD Ivan Repušić steht zum ersten Mal in seiner Funktion am Pult einer Premiere, im September zur Saisoneröffnung war das krankheitsbedingt nicht möglich. Er arbeitet mit dem Staatsorchester viele Details der Partitur heraus, geht dabei sehr differenziert durch den Abend, deckt die Bühne niemals zu und hält stets gute Balancen. Dazu spielt das Orchester mit üppigem Klang und gibt sich in den Passagen, die schon auf Wagners spätere Werke hinweisen, gern dem Klangrausch hin…

Mehr lesen


Cast

Musikalische Leitung: Ivan Repušić
Inszenierung: Bernd Mottl
Bühne: Friedrich Eggert
Kostüme: Doey Lüthi
Licht: Elana Siberski
Choreinstudierung: Dan Ratiu
Dramaturgie: Christopher Baumann

Daland: Shavleg Armasi
Senta: Kelly God
Erik: Robert Künzli
Mary: Julie-Marie Sundal
Der Holländer: Stefan Adam
Der Steuermann: Pawel Brozek
Chor der Staatsoper Hannover
Niedersächsisches Staatsorchester Hannover